3 wichtige Daten im Juni 2012 – Vollmond, Neumond und Sonnwende!

Diesen Monat stehen gleich drei wichtige Daten im Kalender, die alle Zeremonien wert sind:

  1. Vollmond am 4. Juni 2012 um 13:11 Uhr MESZ
  2. Neumond am 19. Juni 2012 um 17:03 Uhr MESZ
  3. Sommersonnwende am 21. Juni 2012 um 1:09 MESZ

Gesteigerte Intensität vom Vollmond, über den Neumond bis zur Sonnwende!

Astrologisch gesehen steigert sich die Intensität dieser drei Ereignisse vom Vollmond über den Neumond bis zur Sommersonnwende! Die Hauptzeremonie von 2012-Insider wird daher diesen Monat am 20./21. Juni 2012 stattfinden, wo wir eine kraftvolle Zeremonie abhalten werden, zu der alle Interessenten aus aller Welt herzlich eingeladen sind! Die Horoskope sind alle drei sehr kraftvoll und der Zeitqualität entsprechend spannungsgeladen. Da der Vollmond bereits am 4. Juni 2012 stattfindet, hier zunächst die kurze Analyse des Vollmondhoroskops.

Horoskop zum Vollmond am 4. Juni 2012 für Berlin, Deutschland – Videoanalyse

Hier das kurze Video zum Vollmond des 4. Juni 2012, der in Deutschland um 13:11 Uhr stattfinden wird:

Hast Du es bemerkt? YouTube macht es jetzt noch einfacher, die eingebetteten Videos zu bewerten, zu teilen und die Videos des jeweiligen YouTube-Users auch zu abonnieren! All das kannst Du nun tun, ohne die Seite meines Blogs zu verlassen! Geh einfach über den "Teilen Link oben rechts im Video, um das Video auf Deinem Blog zu teilen, oder dann auf die Social Media Buttons zu klicken, damit das Video auf Facebook, Twitter oder Google+ geteilt wird! Freundlich bewerten kannst Du ganz einfach, indem Du einen "Daumen hoch" anklickst! Wenn Du auf "mehr Info" klickst, kannst Du meinen Kanal abonnieren und siehst dann meine Videos oft schon einen Tag vor anderen, die vielleicht nur meinen Blog abonniert haben. Also, wenn diese Info für Dich nützlich ist, like und teile sie bitte! Vielen Dank!

Spezielle astrologische Qualität des Vollmondes in Konjunktion mit dem Großen Attraktor!

Der große Attraktor? Was ist denn das nun schon wieder, werden sich vermutlich einige unter den Lesern fragen, selbst unter jenen, die Grundkenntnisse der Astrologie besitzen! So hätte ich früher sicher auch selbst gefragt! tatsächlich ist der große Attraktor eine astronomisch – und natürlich auch astrologisch – extrem interessante kosmische Formation, die wir kurz einen Moment näher betrachten wollen:

Unsere Erde kreist um die Sonne. Soweit ist das noch bekannt, oder? Nun ist aber unsere Sonne weit entfernt davon, der Mittelpunkt des Universums zu sein. Unser Sonnensystem ist Teil einer kleinen Galaxis und kreist um das Zentrum dieser kleinen Galaxis (derzeit bei etwa 27° Schütze gelegen), das als massereiches schwarzes Loch angesehen wird.  Aber auch unsere Galaxis ist keineswegs eine irgendwie zentrale Instanz im Universum! Tatsächlich wird sie zu einer Gruppe von etwa 30 weiteren Galaxien gezählt, die allesamt um ein gigantisches schwarzes Loch kreisen, das als Supergalaktisches Zentrum bekannt ist.  Dieses Supergalktische Zentrum liegt bei 2° Waage und ist ebenfalls noch längst nicht das Ende der Fahnenstange, denn auch dieses Supergalaktische Zentrum befindet sich im Sog einer noch weitaus komplexeren kosmischen Anomalie, wie das die Astronomen in Ermangelung einer konkreteren Beschreibung nennen.

Diese kosmische Anomalie nennen sie: Der Große Attraktor! Attraktor bedeutet, der Anziehende. Der Name beschreibt also ein Phänomen, das mehr Masse aufweist als alle anderen bislang von Menschen erforschten kosmischen Phänomene und 2012 Insider Horoskop Vollmond 4 Juni 2012 Alexander Gottwalddas sich zugleich auf sehr wiedersprüchliche Weise verhält: Der große Attraktor scheint sowohl Energie, also Licht anzuziehen wie man das von einem ordentlichen schwarzen Loch seiner Kategorie auch erwarten würde, gibt aber zugleich auch Licht ab, was etliche Spekulationen über seine Natur ausgelöst hat, die bis dahin reichen, ob dieser große Attraktor möglicherweise der Ort sein könnte, wo das lebt, was religiöse Menschen gewohnt sind, Gott zu nennen!

Nun steht also dieser Große Attraktor in Konjunktion – und zwar in gradgenauer Konjunktion bei 14° Schütze – mit dem Vollmond am 4. Juni 2012, der ja in einigen Teilen der Erde sogar als Mondfinsternis gesehen werden kann! Das heißt also, dass der Vollmond die Energie dieses großen Attraktors wie ein großer Spiegel bündelt, verstärkt und dann auf der Erde verteilt!

Was steht dem Mond gegenüber? Sonne und Venus in Zwillinge

Die Sonne, die wie immer bei Vollmond dem Mond im Horoskop gegenüber steht, befindet sich astrologisch gesehen ebenfalls in direkter Gesellschaft eines Begleiters, vielmehr einer Begleiterin! Wir sehen eine exakte Konjunktion der Sonne mit Venus, die dafür sorgt, dass in diesem Energieschub aus dem Universum durch Vollmond/Großer Attraktor das Lebendige, der Sinn für das Schöne und die Harmonie nicht zu kurz kommen. Die Venus spielt ja auch in den Mayakalender-Aufzeichnungen immer wieder eine entscheidende Rolle, so dass also auch in diesem Fall davon ausgegangen werden kann, dass die Position der Venus für diese Konstellation von mitentscheidender Bedeutung sein wird. Die auf die Erde strömenden Kräfte des Großen Attraktors werden also durch die Venusenergien in Richtung auf die Hinwendung zum Leben ausgerichtet und damit harmonisiert. Das Schöne, das Weibliche, das Sanfte, der ganze Charme des Mensch-Seins wird auf diesem Wege gestärkt.

Weitere sehr essenzielle Konstellationen in der astrologischen Videoanalyse für Deutschland werden sich bis zum Neumond und zur Sonnwende noch verstärken!

Einige weitere sehr wesentliche Aspekte der derzeitigen Zeitqualität habe ich ja bereits im Video erwähnt, insbesondere die Opposition von Eris und Saturn sollte einiges an Aufmerksamkeit erhalten, da in ihr ein kraftvolles Potenzial zu finden sein kann, dass die bestehenden Verhälnisse tatsächlich nicht mehr länger von der Bevölkerung hingenommen werden! Diese Konstellation wird sich zum Neumond mit einem Yod, das Mars und Juno einschließt und zur Sonnwende mit einem zweiten Yod, das dann auch noch Merkur/Varuna und Nessus mit einschließen wird deutlich verschärfen! Daher ist die offizielle Zeremonie für diesen Monat für die Sonnwende angesetzt, in der alle sich nun ab dem Vollmond aufbauenden Energien auf den Höhepunkt getrieben werden.

Schamanische San Pedro Zeremonie zur Sommersonnwende hier in Bolivien – Du kannst auf Spendenbasis dabei sein!

Aus Anlass dieses großen Ereignisses zur Sonnwende, werden wir hier in Bolivien nach Aritumayu fahren, um dort mit dem bolivianischen Curandero Fidel Herrera eine schamanische San Pedro Zeremonie abzuhalten. Du bist eingeladen, bei San Pedro Zeremonie 2012 Insider Sonnwende Boliviendiesem Ereignis dabei zu sein! Um dies zu diesem wichtigen Ereignis möglichst vielen von Euch möglich machen zu können, haben wir das wie von vielen von Euch gewünscht auf die Basis einer Spendenaktion gestellt. Diese wird über Indiegogo, eine der weltweit größten Crowdfunding-Websites abgewickelt. Das bedeutet, Du spendest nicht einfach, sondern erhältst von uns wertvolle Gegenleistungen im Rahmen der Zermeonie und weit darüber hinaus, abhängig von der Höhe Deiner Spende! (<= HIER klicken!)

Wie kann ich auf Spendenbasis bei der schamanischen San Pedro Zeremonie dabei sein?

Die Spendenseite ist in drei Sprachen gehalten, so dass Du jederzeit die Dir genehme Sprache wählen kannst, indem Du einfach nur die Teile z.B. in deutsch liest! Das was Du als Gegenleistung für Deine Spende bekommst, siehst Du rechts in der Spalte, die mit Perks überschrieben ist. In diesen grauen Kästchen siehst Du, was Du für die jeweilige Spende als Gegenleistung erhältst. Eine einfache namentliche Teilnahme in der Zeremonie ist bereits unter 10 Euro möglich. Da es über ein amerikanisches Portal abgerechnet wird, ist die Abrechnungswährung US-Dollar! Wähle einfach den Perk, der Dir gefällt, also die für Dich passende Beteiligung an der Zeremonie und die passende Spende! Wie das genau geht, zeige ich Dir hier im Video!

Noch Fragen zur Teilnahme? Schreib einfach einen Kommentar oder schick eine Email als Antwort an den Newsletter, über den Du die Info erhalten hast! Wir können das dann gern für Dich klären!

Ich freue mich natürlich, wenn die Infos hier im Blog für Dich nützlich sind und Du Dir die klitzekleine Mühe machst, das durch die Social Media Knöpfe hier auf der Seite dann auch mit Deinen Freunden zu teilen!  Und noch mehr freue ich mich, wenn Du eine der von uns angebotenen sehr günstigen Möglichkeiten nutzt, selbst bei der San Pedro Zeremonie zur Sommersonnwende dabei zu sein!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Was haben die Zeremonien im Salar de Uyuni am 28.10.2011 zum Mayakalender Ende und vom 9.-11.11.11 zur Verankerung der Erdkundalini im Titicacasee bewegt und wie geht es nun weiter?

Nachdem 2012-Insider bereits zwei essenzielle Zeremonien in diesem Jahr durchgeführt hat, möchte ich an dieser Stelle zwei Reaktionen von Teilnehmern zeigen, die aus meiner Sicht die Energie der jeweiligen Zeremonien und meine/unsere Absichten damit sehr schön beschreiben:

Diesen Kommentar schrieben Manfred & Marianne Maier-Benke als Antwort auf das YouTube Video  2012 Insider – Ritual Mayakalender Ende – 28.10.2ß11 – Transformation Zeremonie

 

Lieber Alexander und Familie,

Ihr habt das, worum es beim Aufstieg der Erde und der Menschheit geht, nämlich die LIEBE, so WUNDERBAR umgesetzt und rübergebracht, DANKE DANKE DANKE!!!

Euer ganzes Ritual war so LIEBEvoll, ACHTSAM und BEWUSST gestaltet… besonders berührt hat uns die Szene, wo Deine Frau und Dein Sohn mit ihren ausgestreckten Händ(ch)en LIEBE in den Kreis geben – dafür gibt es keine Worte, das kann man ja nur tief im Herzen spüren…

Von ganzem Herzen alles LIEBE, Marianne+Manfred

Zu den Zeremonien am Titicacasee zur 11.11.11 Energie gab es diese Rückmeldung hier als Kommentar im Blog von Susanne Verena:

(…) vielleicht war es so die Fügung, daß ich auf Dein Ritual am Titicacasee gekommen bin. Mein Tensor hat mir die ganze Zeit bestätigt, daß es hier mit guten Geistern einher geht – also Deine/Eure Handlungen sind sicher ein Segen für Mutter Erde – DANKE!

Damit dies auch für viele miterlebt werden kann, habe ich daraus einen Beitrag gemacht:

http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/12/08/zeremonien-titicacasee-9-11-11-11/

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Menschen bedanken, die diese Projekte bisher unterstützt haben, sei es durch die geistig-energetische Teilnahme an den Zeremonien, sei es durch's Weitersagen auf Facebook & Co., sei es durch ihre unterstützenden und mutmachenden Kommentare hier im Blog und nicht zuletzt natürlich auch durch finanzielle Unterstützung, indem sie die Projekte bei uns gebucht haben, die wir für individuelle Teilnahme angeboten hatten! Dieses Ritualprojekt –  Der Kreis der Hüter – wird sich weiter entwickeln und ich hoffe, wir alle mit ihm! 

Daher nun also zu unserem neusten Projekt:

Verankerung der aufsteigenden Erdkundalini im galaktischen Zentrum anlässlich der Wintersonnwende am 22.12.2011

Dieses Ereignis bildet den kosmischen Spiegelpunkt zu den Zeremonien am Titicaca-See, wo zuletzt ja die Verankerung der Erdkundalini in einem Ritual am 11.11.11 vollzogen wurde, worauf es ja sehr zeitnah diese erstaunliche Reaktion der chinesischen  Regierung gab, von der unsere Leserin Georgie in ihrem Kommentar berichtet hat.

Der Spiegelpunkt und damit die Vollendung der am 11.11.11 aufgerufenen Energie der aktivierten Erdkundalini ergibt sich am 22.12.2011 in der Antwort des galaktischen Zentrums, das DuGalaktisches Zentrum - Ursprung des Meteors der den Krater  von Maragua geschlagen hat imBild rechts siehst! Die Quersumme des Datums ergibt wiederum die 11! Hier geht es also um die Fortsetzung der Transformation, die durch die drei Rituale zur Verankerung der Erd-Kundalini vom 9.-11.11.11 initiiert worden ist! Du bist eingeladen, diesen nächsten Schritt der Transformation der Menschheit, der Erde und des Kosmos mit uns gemeinsam zu gehen! 

Schau Dir hier im Video alle Infos an, worum es in dieser Zeremonie geht und leite bitte auch das Video weiter, damit Deine Freunde und Bekannten ebenfalls die Chance bekommen, kostenlos an dieser großen Zeremonie teilzunehmen! 

Unser Weihnachtsgeschenk für Dich! – komm mit uns nach Maragua zur Verbindung mit dem galaktischen Zentrum!

Maragua Krater duch Meteoreinschlag in BolivienAls Ort für die Zeremonie zur Verankerung der aufsteigenden Erdkundalini im galaktischen Zentrum hat sich Maragua gezeigt. Maragua ist ein ganz spezieller Kraftpunkt hier in Bolivien. Maragua ist ein Krater, der durch den Einschlag eines Meteoriten auf der Erde vor vielen Millionen Jahren entstanden ist. Der Krater hat einen Durchmesser von etwa 8 Kilometern und ist wie Du auf dem Foto links sehen kannst, sehr symetrisch geformt. Der Meteoreinschlag in diesem Krater hat nach meinen in Meditation erhaltenen Informationen dem regen Treiben der Dinosaurier in dieser Region Chuquisaca/Potosi in Bolivien, wo ja auch heute noch viele Spuren von ihrer Existenz zeugen, wie Du auf dem Foto rechts sehen kannst, was bei unserem Besuch bei einem Ort in der Nähe von Sucre entstanden ist, woDjango sitzt in Dinosaurierspur in Chuquisaca Bolivien Dinosauriererspuren in einer Feldwand gut sichtbar erhalten geblieben sind, was unserem Sohn Django an seinem zweiten Geburtstag sichtlich viel Spaß gemacht hat…

Warum ist Maragua der prädestinierte Platz für diese Zeremonie der Verankerung der aufsteigenden Erdkundalini im galaktischen Zentrum?

Diese Frage stellt sich naturgemäß und trägt erdgeschichtlich auch bereits die Antwort in sich: Der Meteor, der in Maragua eingeschlagen ist, stammte aus der Region des galaktischen Zentrums hat also damals bereits eine Verbindung der Erde mit diesem Zentrum der Galaxis hergestellt. Zur Wintersonnwende – die hier auf der Südhalbkugel natürlich eine Sommersonnwende sein wird – soll hier nun die bewusste Rückverbindung der Menschen und der Erde durch die aufsteigende Kundalinikraft der Menschen und der Erde mit dem galaktisvhen Zentrum, also dem Kosmos bewirkt werden. Daher fahren wir – Alexander Gottwald. Angelina Pau Hana Fabian und unser Sohn Django – mit unserem Guia, dem am Titicacasee Euch ja schon vorgestellten jungen bolivianischen Curandero Fidel Herrera vom 21. auf den 22. Dezember 2011 nach Maragua, um dort die Verankerung der aufsteiegnden Erdkundalini im galaktischen Zentrum mit Dir gemeinsam zu vollziehen!

Wann findet die Zeremonie in Maragua zur Verankerung der aufsteigenden Kundalinikraft der Menschen und der Erde im galaktischen Zentrum statt? 

Die Zeremonie wird genau zur Uhrzeit der Sonnenwende stattfinden, d.h. in Deutschland am 22.12.2011 um 6:30 Uhr am Morgen! Das ist eine wunderbare Zeit, um morgens eine kleine Meditation einzulegen, die Klarheit der frühen Morgenstunde zu genießen und Dich auf die Zeremonie, die wir hier in Bolivien um 1:30 Uhr Ortszeit (ja nachts um halb 2!) abhalten werden, einzustimmen! Übrigens: Auch wenn Du verschläfst, arbeitest, es vergisst, oder andferweitig beschäftigt sein solltest, bist Du bei der Zeremonie dabei, wenn Du Dich weiter unten gleich anmeldest!

Was muss ich tun, um in Maragua kostenlos namentlich bei der Zeremonie dabei zu sein? 

Im letzten Ritualzyklus hatten wir ja bereits den Kreis der Hüter etabliert, den wir im laufe des kommenden Jahres weiter ausbauen werden. Diejenigen, die bei den beiden Ereignissen – Mayakalender Ende am 28.10.2011 und Erdkundalini Verankerung im Titicacasee vom 9.-11.11.11 – zuvor gebucht hatten, wurden namentlich als Vertreter ihrer Familien bei der jeweiligen Zeremonie genannt. und als Hüter der jeweiligen Energien namentlich verankert. Diese namentliche Verankerung als Hüter der  bewussten Rückverbindung der Menschheit und der Erde mit dem galaktischen Zentrum schenken wir Dir für diese Zeremonie! Trag Dich einfach mit Vor- und Nachnamen, sowie einer gültigen und richtig geschriebenen Emailadresse in das Formular hier ein! Keine Sorge, Du wirst nach Eintrag in das Formular direkt wieder hier auf diese Seite zurück gebracht, so dass Du dann in Ruhe weiterlesen kannst!

Die Zeremonie ist bereits vorbei. Daher kannst Du Dich nicht mehr dafür anmelden! Abonniere den RSS Feed, um über neue Ereignisse und Posts immer informiert zu sein!

Was kann ich tun, damit diese Zeremonie in Maragua am 22.12.2012 ein Erfolg wird? 

Melde Dich an und sag es bitte weiter! Schreib Deine Email-Adresslisten an und berichte Deiner Familie, Deinen Freunden und Bekannten voin dieser einmaligen Gelegenheit, dass Mensch, Erde und Kosmos wieder in ein harmonisches Gleichgewicht kommen können! Sag es auch Deinen Freunden bei Facebook weiter, indem Du den Facebook Share Button nutzt, den Du über und unter diesem Beitrag findest, indem Du Deinen Twitter-Followern in einem Tweet berichtest usw. Es wäre wunderbar, wenn bei dieser kostenlosen Aktion zur Verankerung der aufsteigenden Kundalinikraft der Menschen und der Erde im galaktischen Zentrum 1.111 Menschen mitmachen würden! Das würde den Segen für die Menschen und die Erde, sowie natürlich speziell auch für die teilnehmenden Personen und ihre Familien noch deutlich verstärken! Gemeinsam können wir das schaffen! Mit Deiner Hilfe wird der Aufstieg der Menschheit gelingen! 

Warum nenne ich das ein Experiment, dass wir Dich kostenlos zu dieser Zeremonie einladen? 

Unsere Erfahrung war und ist, dass kostenfreie Angebote im Internet meist mit einer großen Portion Unverbindlichkeit seitens der Menschen beantwortet werden. Es gab ia auch die von uns angebotenen Möglichkeiten, kostenfrei an den Zeremonien zum Ende des Mayakalenders im Salar de Uyuni am 28.10.2011 und auch bei den Ritualen im Titicacasee vom 9.-11.11.11 zur Verankerung der Erdkundalini teilzunehmen. Interessant dabei war, dass ser viel mehr Menschen die kostenbeteiligte Variante der Teilnahme gewählt haben, als die kostenfreie Teilnahme und dass auch die Zahl der Rückmeldungen, also die Bereitschaft, andere an den gemachten Erfahrungen teilhaben zu lassen, um ein vielfaches höher war, wenn die Teilnehmer ihren Beitrag bezahlt hatten, als wenn sie die kostenlose Teilnahme gewählt hatten. 

Unsere Schlußfolgerung dataus war bisher: Menschen, die für ein Projekt auch etwas geben, identifizieren sich mehr damit, als Menschen, die es "eben so mal mitnehmen". Ich nenne das deshalb nun ein Experiment, dass wir Euch die komplette namentliche Teilnahme an der Zeremonie schenken, weil ich herausfinden möchte, ob ich mich getäuscht habe!

Zeig mir, dass ich mich geirrt habe, und mach diese Zeremonie zum Höhepunkt des Jahres 2011!

IGalaktisches Zentrum - Verankerung der aufsteigenden Erdkundalini im galaktischen Zentrumch würde mich sehr freuen, wenn Du mir zeigst, dass auch kostenfreie Projekte durchaus große Resonanz haben können und wir gemeinsam die 1.111 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Verankerung der aufsteigenden Kundalinikräfte aller Beteiligten  – Menschen und Erde –  im galaktischen Zentrumschaffen! Trag Dich also bitte oben in das Formular ein und teile diesen Blogartikel mit so vielen Menschen, wie Dir das möglich ist! Wie gesagt: ich wäre sehr froh, wenn ich feststellen dürfte, dass Menschen sich auch für ein spirituelles Projekit aktiv engagieren, wenn sie nicht erst zuvor Geld dafür bezahlt haben, sondern dass es einfach aus der Erkenntnis heraus geschieht, dass dies ein wichtiger Moment in der Geschichte dieser Menschheit ist und wir diesen nicht ungenutzt verstreichen lassen sollten!

ich freue mich, Dich bei der Zeremonie dabei zu haben! 

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

Der Weg ist das Ziel … auf dem Weg zur Isla del Sol…

Die nächste spirituelle Reise nach unseren Zeremonien zum Ende des Mayakalenders am 28.10.11 begann am 8.11.11 um 9:30 Uhr mit der Fahrt zum Flughafen von Sucre, wo wir mit AeroSur nach La Paz geflogen sind. Dort erwartete uns schon ein Taxi, das uns nach Copacabana am Ufer des Titicacasees brachte, wo wir dann nachmittags gegen 17 Uhr eingetroffen sind. Nach einer Nacht in unbequemen Hotelbetten ging es am

Abfahrt Titicacasee Bolivien zur Isla del Solnächsten Morgen nach dem Frühstück weiter zur Isla del Sol. Fidel, unser Guia suchte erst mal eine Stunde nach dem Bootsmann, mit dem ausgemacht war, dass er zum Hotel kommen und uns abholen würde. Als er ihn gefunden hatte, war es höchste Zeit aufzubrechen, damit wir noch pünktlich zur ersten Zeremonie auf der Isla del Sol zur Verankerung der Pingala Nadi der Erde eintreffen würden …

Den weiteren Verlauf der Überfahrt über den wahrhaft imposanten Titicaca-See – der See ist 15 mal so groß wie der Bodensee – zur Isla del Sol, zur Sonneninsel der Inka im Titicacasee, sowie unseren kräftezehrenden Aufstieg bis zum Platz des Rituals der Pingala Nadi der Erde, kannst Du hier entspannt im Video verfolgen. Magisch fand ich übrigens, dass dieses Video, das Ereignisse vom 9.11.11 beschreibt, am Ende der Bearbeitung völlig ohne Absicht eine Länge von 9:11 Minuten hatte… Zum Video anschauen, einfach ins Video reinklicken. Bei langsamer Internetverbindung einfach starten und nach wenigen Sekunden auf Pause stellen. Dann warte, bis das Video fertig geladen hat und schau es Dir danach ohne Unterbrechungen an! Über einen "Daumen hoch" Klick bei YouTube für das Video freue ich mich, denn auch so erreicht es mehr Menschen, da es bei YouTube auf diese Weise höher bewertet wird! Danke für Deine Unterstützung für die Verbreitung der transformierenden Kräfte dieser Zeremonien!

Reisen mit Kleinkind sind in dieser speziellen Höhenlage von etwa 4.000m und darüber, mit der dünnen Luft und der extremen Kraft der Sonne da oben wirklich ein Erlebnis der besonderen Art. Mit anderen Worten: Man ist fix und fertig, wenn man ein paar Meter bergauf gegangen ist .. mit sensiblem Gepäck (Kameraausrüstung, Laptops usw.) sowie mit Django auf dem Arm ist das eine echte Grenzerfahrung, zumal uns Einheimische noch während des Aufstiegs zur Unterkunft berichteten, dass dies der Tag mit der heftigsten Sonne auf der Sonneinsel sei, den sie je erlebt hätten. Später erzählte uns unsere Angestellte, dass auch in Sucre am 9.11.11 die Sonne so heiß war, dass die neu sprießenden Knospen an unseren Pflanzen augenblicklich verbrannt sind!

Ich selbst durrfte später in der Zeremonie erfahren, wie stark die Sonne an jenem Tag, am 9.11.11 gewesen ist. Davon berichte ich im nächsten Artikel in diesem Blog über die Zeremonie zurTiticacasee Überfahrt zur Isla del Sol Alexander Gottwald Angelina Pau Hana und Django 2012-Insider 11.11.11 Verankerung der Pingala Nadi der Erde an ihrem neuen Platz, sowie über die Reinigungen und Einweihungen, die wir für die Mitglieder in Kreis der Hüter durchgeführt haben. Abonniere also den RSS-Feed unseres 2012-Insider Blogs, damit Du nichts verpasst oder hol Dr hier auf der Startseite von 2012-Insider Deine Geschenke ab. Dann wirst Du auf jeden Fall direkt informiert, wenn weitere  Berichte über die Zeremonien zur Verankerung der Erdkundalini im Titicaca-See vom 9.-11.11.11 hier im Blog veröffentlicht werden. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei den Teilnehmern am Kreis der Hüter bedanken, die es durch ihre Buchungen und ihre Teilnahmegebühren möglich machen, dass wir diese Arbeit hier in Bolivien für die Menschen, für die Erde, für den Kosmos tun können. Danke, danke, danke!!!

Fidel Herrera 2012-Insider Guia Titicacasee Zeremonien 11.11.11Unser Guia, Fidel Herrera, ein junger bolivianischer Curandero, der uns auf dieser Reise begleitet hat, meinte hinterher, dass die schwierigen und kräftezehrenden Aufstiege in den Tagen der Zeremonien Teil des Prozesses der Reinigung waren, die wir hier für die Menschen, für die Erde und für den Kosmos durchgeführt haben. Wir haben das selbst auch so erlebt, dass die körperlichen Herausforderungen Teil des Zeremonien-Projekts waren, das wir hier auf der Isla del Sol, der Sonneninsel am 9.11.11 zur Verankerung der Pingala Nadi, also der männlichen Sonnenkraft der Erde, auf der Isla de la Luna, der Mondinsel, am 10.11.11 zur Verankerung der Ida Nadi, also der weiblichen Mondkraft der Erde und am 11.11.11 um 11:11 Uhr zur Verankerung der Sushumna Nadi, also der neutralen Kundalini-Kraft der Erde, also der Erd-Kundalini durchgeführt haben. 

Wir freuen uns natürlich, wenn Du auch diese Zeremonien zum Aufstieg der Menschheit wieder mit Deinen Freunden auf Facebook, mit Deinen Followern auf Twitter, sowie mit Deinen Google+ Kontakten teilst, damit möglichst viele Menschen die Chance haben, auch an diesen Zeremonien teilzuhaben. Die Videos funktionieren  erfahrungsgemäß sehr gut als Träger der Energie der Zeremonien, weshalb es ein besonderes Geschenk ist, die Videos zu teilen…

Selbstverständlich freue ich mich auch sehr über Kommentare zu Deinen Erlebnissen während der Rituale vom 9.-11.11.11, wenn Du die Tage genutzt hast, um Dich auf die Zeremonien auf der Isla del Sol, der Isla de la Luna und am 11.11.11 direkt auf dem Titicacasee am neuen Platz der Erdkundalini einzustimmen! Teile Deine Erfahrungen, denn sie bereichern auch die anderen Leser hier im 2012-Insider Blog. Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit für diesen Blog und damit für den Aufstieg der Menschheit, der Erde und des Kosmos.

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

P.S. Ich habe noch eine Überraschung für Dich: Aus Rechnungsrückläufern ergab es sich, dass es noch einige wenige freie Plätze gibt, so dass Du jetzt noch für wenige Tage auch noch alle Reinigungen und Einweihungen, sowie ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft im Kreis der Hüter zu den gleichen vergünstigten Bedingungen erhalten kannst, wie wir das den Teilnehmern der Rituale vor Ort angeboten hatten. Dies gilt nur, bis diese letzten paar Plätze weg sind oder bis der letzte Blogpost mit Berichten von den Zeremonien online ist! Um diese nach wie vor um etwa 50% ermäßigte Teilnahmegebühr zu nutzen, schreibe bitte einen kleinen Kommentar über Deine Gedanken, Erlebnisse 

Du möchtest Deine Reinigungen und Einweihungen erhalten und beim Kreis der Hüter dabei sein? (<= HIER klicken!)