Du hast es gelesen? Der Weltuntergang wurde abgesagt!

Mit solchen und ähnlichen Schlagzeilen wurde weltweit hämisch in Richtung auf spirituelle Menschen gezielt, um den ganzen Transformationsprozess, der derzeit im Gange ist, lächerlich zu machen!2012-Insider - neuer Mayakalender gefunden -  Weltuntergang abgesagtDass es den meisten Menschen, die sich wie wir bei 2012-Insider seit Jahren mit den anstehenden Veränderungen in 2012 befassen schon lange klar war, dass es eben gerade nicht um den Weltuntergang, sondern um die Chance, einen globalen Wandel einzuleiten geht, wird dabei natürlich geflissentlich übergangen. Hauptsache, eine Schlagzeile, und Hauptsache, man kann der breiten Masse der Menschen suggerieren: "Damit brauchst Du Dich nicht (mehr) zu beschäftigen! Ist eh alles Quatsch! Schlaf weiter!"

Schau Dir das kurze Video an, in dem ich aufzeige, wieso es merkwürdig ist, dass dieser "neue" Mayakalender gerade JETZT gefunden wird

Diese 5 Minuten können Deinen Horizont erweitern, wenn Du es wagst, die entsprechenden Gedanken zu Ende zu denken. (Das gilt natürlich nicht nur in diesem Kontext, sondern überall!)


Wenn Du dieses Video nützlich findest, teile es bitte!

Politische Gründe für die Veröffentlichung des neu entdeckten Mayakalenders jetzt:

In den USA stehen Präsidentschaftswahlen vor der Tür, während sich in der US-Bevölkerung immer mehr herumspricht, dass sie um ihre Bürgerrechte betrogen worden sind, dass die Homeland Security (so eine Art über dem Gesetz stehender Regierungsmiliz) unlängst 450 Millionen Schuss Hohlspitzmunition gekauft hat, also nun mehr als zwei Schuss pro US-Amerikaner auf Lager hat, dass Kleinbauern, die eigene Tiere halten und nicht genmanipuliertes Saatgut nutzen kriminalisiert werden und dass über 40 Millionen Amerikaner inzwischen vom dortigen Äquivalent zur deutschen Sozialhilfe (Hartz 4) abhängig sind, so dass die Stimmung inj weiten Teilen der Bevölkerung alles andere als gut ist, was natürlich auch dazu führt, dass sich die Menschen angefangen haben, auch mit anderen Ebenen der Realität auseinander zu setzen. Diese Menschen können durch so eine Meldung ruhig gestellt werden, indem man ihnen suggeriert, es sei eben alles auf die nächsten Jahrtausende hin wunderbar organisiert und man solle sich einfach keine Sorgen machen und die Regierung würde es sicher richten. Gleiches gilt in leicht abgewandelter Weise für die EU. Auch hier werden Menschen kriminalisiert, die ganz normale Grundrechte in Anspruch nehmen, wie z.B. eine Demo über Facebook zu organisieren, was in Spanien nun als "Gründung einer kriminellen Organisation" gilt und mit Gefängnis geahndet wird! Auch hier wird durch den Lissabon-Vertrag mit Gewalt gegen die eigene Bevölkerung gedroht und immer mehr Menschen werden von staatlicher Hilfe abhängig gemacht.

Welche fatalen Folgen hatte und hat der falsche "Dreamspell"-Kalender von Argüelles, durch den der 21.12.2012 populär wurde?

Nachdem durch den inzwischen verstorbenen José Argüelles massiv daran gearbeitet wurde, den Eindruck zu erwecken, sein "Dreamspell"-Kalender sei so eine Art authentischer Mayakalender, da ihm dies so offenbart worden sei und dieser Kalender ende am 21.12.2012, wurden eben viele negative Richtungen in Menschen unterstützt: Zum einen jene, denen ein "Weltuntergang" in ihre eigene negative Weltsicht hineinpassen und die selbst lieber sterben würden, als etwas an dieser Weltsicht zu ändern, zum anderen jene, die sich nun in "höhere Sphären" fantasieren und sich einreden wollen, alles sei bereits geschehen, der Aufstieg der Menschheit in die fünfte oder sonst irgendeine Dimension sei schon vollbracht. Beide Haltungen sind gleichermaßen unproduktiv wie einschläfernd und fördern in keiner Weise die Bereitschaft im Menschen, sich bewusst an seiner eigenen Weiterentwicklung zu beteiligen, also die Bereitschaft zu zeigen, sich für seine geistige Höherentwicklung oder eben den Aufstieg der Menschheit auch persönlich etwas zu tun.

Was war und ist die Botschaft von 2012-Insider in Bezug auf den Mayakalender und 2012?

2012-Insider sagt zu diesem Thema seit Jahren immer nur das eine: Es gibt kein Ende der Welt, wie es von vielen zum Datum 21.12.2012 herbeigeredet wird, es gibt auch keinen "automatischen Aufstieg" … jeder Mensch ist eingeladen und gefordert, sich selbst auf den Weg zu machen! 2012-Insider unterstützt durch Informationen und durch energetische Zeremonien an kritischen Zeitpunkten des laufenden Kalenders diesen Prozess, an dem sich jeder Interessent und Leser von 2012-Insider jederzeit auch aktiv beteiligen kann!

Wie kannst Du an den Zeremonien für 2012 teilhaben und welches Geschenk machen wir Dir heute?

Im Projekt Der Kreis der Hüter von 2012-Insider wird seit Januar ein Zeremoniezyklus angeboten, der im Juni mit der Zeremonie zur Sonnwende fortgesetzt wird! Insgesamt finden bis zum 21.12.2012 noch 7 Zeremonien statt, zu denen Du zur namentlichen also aktiven Teilnahme herzlich eingeladen bist, wenn dieses Projekt Dich in Deinem Herzen ruft! Du kannst dieses Projekt durch Deine namentliche Teilnahme unterstützen und wirst dabei intensiv im Mitgliederbereich begleitet. Fühlst Du Dich davon angezogen? Wenn ja, schau Dir gern hier die Seite an und stelle fest, dass wir Dir die nächste Zeremonie schenken, wenn Du bei den nächsten 7 Zeremonien dabei sein möchtest! Ich freue mich, wenn Du dieses kraftvolle Projekt durch Deine Teilnahme unterstützt!

Wenn diese Informationen für Dich wertvoll sind, like bitte diese Seite und teile sie mit Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken! Danke für Deine Unterstützung! Ich freue mich auch, wenn Du Deine Gedanken zu dieser plötzlichen Veröffentlichung eines weit in die Zukunft reichenden Mayakalenders in einem Kommentar hier im Blog mit uns teilst! Danke :)

Alles (IST) Liebe,

Alexander :)

Das Ritual zum Ende des Maya Kalenders im Salar de Uyuni – fühl die Energie!

Nachdem wir innerhalb von drei Tagen mehr als 1.100 Kilometer auf kurvigen, zum Teil ungeteerten Serpentinenstraßen in Höhenlagen zwischen 3.000 und 6.000 Metern zwischen Sucre und Uyuni hinter uns gebracht haben, wo wir am 28.10.2011 ein wundervolles Ritual zum Ende des Mayakalenders im Salar de Uyuni – der größten Salzwüste dieses einzigartigen Planeten, den wir bewohnen, duchgeführt haben, möchte ich Dich heute an diesem Ritual – das so viele von Euch durch ihre Präsenz mit getragen haben – teilhaben lassen! Unser Guia, also unser freundlicher Führer Esteban Herrera – der aufgepasst hat, dass wir in der Wüste nicht verloren gehen – hat während des gesamten Rituals gefilmt, während sein älterer Bruder Harrol "Toto" Herrera – der uns mit seinem fast nagelneuen Suzuki Geländewagen die ganze Strecke gefahren hat, um selbst zum ersten mal den Salar zu sehen – unzählige bewegende Fotos von der Zeremonie aufgenommen hat, von denen Du auch einige hier in diesem Blogpost findest.

Schau Dir hier das Video der Zeremonie zum Ende des Mayakalenders am 28.10.2011 im Salar de Uyuni an und spür die Energie selbst!

Die Stille im Salar ist einfach unbeschreiblich. Gegenüber der feierfreudigen Studentenstadt Sucre, wo fast jedes Wochenende eine Party mit Feuerwerk steigt, war das ein für uns sehr berührendes Kontrastprogramm. Die Bolivianer, die den Salar besuchen, sind eher nicht an Stille interessiert und nehmen ihre Ghettoblaster mit, oder haben den Music-Player im Handy permanent auf volle Lautstärke gestellt… daher haben wir mit Esteban ein exklusives Plätzchen für das Ritual gesucht und auch gefunden, wo ausser dem Wind nichts zu hören war. Natürlich kann man Rituale und Zeremonien an jedem beliebigen Ort abhalten. Wenn Du also zu Hause in Deiner Wohnung in der Stadt gesessen bist und Dich um 11:11 Uhr Ortszeit auf das Ritual eingestimmt hattest, war das natürlich ganz wunderbar. Die Gelegenheit zu haben, an einzigartigen Kraftplätzen wie im Salar de Uyuni in Bolivien solche Rituale durchführen zu können, eröffnet natürlich ganz andere Möglichkeiten mit einem so reinigenden Ort zu kommunizieren und ein transformatives Portal zu installieren, wie uns das hier bei dem oben im Video zu sehenden Ritual gelungen ist.

Mehrere Hundert auf energetischer Ebene beteiligte Menschen aus aller Welt waren beim Mayakalender Ende im Salar de Uyuni mit dabei!

Alexander Gottwald - transformatives Ritual zum Mayakalender Ende am 28.10.2011 im Salar de UyuniBesonders dankbar bin ich auch dafür, dass sich so viele Menschen an dieser Zeremonie beteiligt haben und sich so aktiv in diesen transformativen Prozess zum Ende des Mayakalenders am 28.10.2011 mit eingebracht haben. Diese gewaltige Energie mehrerer Hundert Menschen aus aller Welt, die sich an dem Ritual zum Maya Kalender Ende in Gedanken beteiligt haben, wird in dem Video sehr spürbar, wie ich finde. Was mich natürlich auch besonders freut ist, dass mehr als 35 Menschen bereits den individuellen Prozess zum Mayakalender Ende gebucht haben, die dann auch während der Zeremonie im Salar de Uyuni namentlich live und stellvertretend für ihre Familien dabei waren. Ihr Namen zu lesen, war ein sehr bewegender Prozess, wobei die energetisch reinigende Kraft des Rituals für uns vor Ort sehr deutlich spürbar geworden ist!

Die künstlich aufgebaute und geschürte Angst in der Menschheit vor dem "Ende der Welt" wurde reduziert

Durch das von Angelina Pau Hana liebevoll – wie im Video ja auch zu sehen – eröffnete Portal der Transformation, wurde vieles von der Alexander Gottwald, Angelina Pau Hana und Django beim Ritual zum Ende des Mayakalenders am 28.10.2011 im Salar de Uyuniweltweit geschürten Angst vor dem "Ende der Welt" oder dem "Weltuntergang" geheilt, so dass mehr freie Energie für kreative Prozesse in der Menschheit und für die Erde verfügbar ist. Diese Angst vor "Armageddon", die ja insbesondere aus radikalchristlicheh Kreisen geschürt und auch machtpolitisch im Umfeld von Israel/Palästina/Ägypten in diesen Tagen wieder deutlich spürbar wird, hat eine extrem lähmende Funktion auf das Unterbewusstsein der Menschen. Wer von dieser Weltuntergangsstimmung – und wenn auch nur unbewusst – infiziert ist, hat deutlich weniger Kraft, sein Potential im Leben aktiv und kreativ umzusetzen, da ein Teil seiner Seele schon mit dem Tod beschäftigt ist und so keine Kraft mehr für das Leben hat. Die vielen Menschen, die vorab das kostenlose Reinigungswerkzeug benutzt haben, konnten hier eine große Erleichterung bewirken, die sich dann in der Zeremonie vertiefen und manifestieren konnte.

Du kannst den 14 monatigen individuellen Transformations-Prozess vom 28.10.2011 bis 21.12.2012 noch mitmachen – einige Plätze sind noch frei!

Angelina Pau Hana und Django kanalisieren Liebe beim Ritual zum Mayakalender Ende am 28.10.2011 im Salar de UyuniMöchtest Du mehr Freiheit in Deinem Leben? Ein tieferes Gefühl des Verbundenseins mit Deiner Seele, der Erde und dem Kosmos? Möchtest Du Dich nicht länger abgeschnitten und getrennt fühlen? Genau zu diesem Zweck haben wir einen speziellen Prozess zum Ende des Mayakalenders am 28.10.2011 zusammengestellt, der Dir die Möglichkeit gibt, kontinuierlich und mit individuellen energetischen Werkzeugen ausgestattet, Deinen Weg zwischen 28.10.2011 und dem 21.12.2012 gereinigt und kraftvoll zu gehen, so dass Du Deinen Beitrag zur neuen Erde beitragen und ein glückliches erfolgreiches Leben führen kannst! Und ja, es ist wahr – man hat mir das heute vorgerechnet und mein Webdesigner hat neulich schon gemeint, ich sei verrückt, das alles so günstig anzubieten! – ich habe tatsächlich die Teilnahmegebühr für das im Transformationsbooster enthaltene Angebot um fast 85% reduziert, weil ich möchte, dass möglichst viele von Euch das nutzen können. Da wir es nach der Rückkehr aus Uyuni nicht geschafft hatten, direkt ein Mailing zu versenden, weil der Trasnsformationsprozess auch körperlich durchaus anstrengend ist, haben wir uns nun entschlossen, diese maximal reduzierte Teilnahmegebühr noch bis Donnerstag, 3.11.2011 aufrecht zu erhalten! Wenn Du also noch Deinen Platz sichern möchtest, schau gleich hier auf der Website zum Transformationsbooster vorbei und sichere Dir Deinen Platz, bevor alle weg sind! (<= HIER klicken!)

Bitte teile uns Deine Erfahrungen mit dem Ritual im Salar de Uyuni zum Ende des Mayakalenders am 28.10.2011 mit!

Das Video, das ich Dir hier kostenlos zur Verfügung stelle zu erstellen, hat mich einige Stunden Zeit gekostet. Ich würde mich daher freuen, wenn Du mir nach dem Anschauen und natürlich Alexander Gottwald, Angelina Pau Hana und Django glücklich während der Zeremonie zum Ende des Mayakalenders am 28.10.2011 im Salar de Uyunigern auch in Erinnerung an Deine geistige Einstimmung auf das Ritual am 28.10.2011 hier unter dem Artikel in einem Kommentar mitteilst, wie Du es erlebt hast, bzw. auch was für Dich an neuen Impulsen aus dem Ritual und der übertragenen Energie entstanden sind. Ausserdem ist es natürlich sehr freundlich von Dir, wenn Du diesen Artikel und auch das Video von YouTube mit Deinen Freunden teilst. Auch auf YouTube kannst Du gern bewerten und Kommentare schreiben,, wenn Dich das Video berührt!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald

P.S. Im Moment sind die energetischen Tore weit offen und somit ist eine große Chance gegeben, durch gezielte Rituale echte Veränderungen zu bewirken. Als nächstes hochenergetisches Datum steht nun der 11.11.11 an, der ja vielfach fehlgedeutet wird  In meinem nächsten Blogpost hier auf 2012-Insider schreibe ich daher darüber, was der 11.11.11 bedeutet und wieso auch dieses Datum eng mit Bolivien – und zwar dieses mal mit dem Titicaca-See – verbunden ist. Halte also die Augen offen nach meiner nächsten Mail, wenn Du in meinem Mailverteiler bist, oder abonniere einfach den RSS-Feed dieses Blogs.