Du hast es gelesen? Der Weltuntergang wurde abgesagt!

Mit solchen und ähnlichen Schlagzeilen wurde weltweit hämisch in Richtung auf spirituelle Menschen gezielt, um den ganzen Transformationsprozess, der derzeit im Gange ist, lächerlich zu machen!2012-Insider - neuer Mayakalender gefunden -  Weltuntergang abgesagtDass es den meisten Menschen, die sich wie wir bei 2012-Insider seit Jahren mit den anstehenden Veränderungen in 2012 befassen schon lange klar war, dass es eben gerade nicht um den Weltuntergang, sondern um die Chance, einen globalen Wandel einzuleiten geht, wird dabei natürlich geflissentlich übergangen. Hauptsache, eine Schlagzeile, und Hauptsache, man kann der breiten Masse der Menschen suggerieren: "Damit brauchst Du Dich nicht (mehr) zu beschäftigen! Ist eh alles Quatsch! Schlaf weiter!"

Schau Dir das kurze Video an, in dem ich aufzeige, wieso es merkwürdig ist, dass dieser "neue" Mayakalender gerade JETZT gefunden wird

Diese 5 Minuten können Deinen Horizont erweitern, wenn Du es wagst, die entsprechenden Gedanken zu Ende zu denken. (Das gilt natürlich nicht nur in diesem Kontext, sondern überall!)


Wenn Du dieses Video nützlich findest, teile es bitte!

Politische Gründe für die Veröffentlichung des neu entdeckten Mayakalenders jetzt:

In den USA stehen Präsidentschaftswahlen vor der Tür, während sich in der US-Bevölkerung immer mehr herumspricht, dass sie um ihre Bürgerrechte betrogen worden sind, dass die Homeland Security (so eine Art über dem Gesetz stehender Regierungsmiliz) unlängst 450 Millionen Schuss Hohlspitzmunition gekauft hat, also nun mehr als zwei Schuss pro US-Amerikaner auf Lager hat, dass Kleinbauern, die eigene Tiere halten und nicht genmanipuliertes Saatgut nutzen kriminalisiert werden und dass über 40 Millionen Amerikaner inzwischen vom dortigen Äquivalent zur deutschen Sozialhilfe (Hartz 4) abhängig sind, so dass die Stimmung inj weiten Teilen der Bevölkerung alles andere als gut ist, was natürlich auch dazu führt, dass sich die Menschen angefangen haben, auch mit anderen Ebenen der Realität auseinander zu setzen. Diese Menschen können durch so eine Meldung ruhig gestellt werden, indem man ihnen suggeriert, es sei eben alles auf die nächsten Jahrtausende hin wunderbar organisiert und man solle sich einfach keine Sorgen machen und die Regierung würde es sicher richten. Gleiches gilt in leicht abgewandelter Weise für die EU. Auch hier werden Menschen kriminalisiert, die ganz normale Grundrechte in Anspruch nehmen, wie z.B. eine Demo über Facebook zu organisieren, was in Spanien nun als "Gründung einer kriminellen Organisation" gilt und mit Gefängnis geahndet wird! Auch hier wird durch den Lissabon-Vertrag mit Gewalt gegen die eigene Bevölkerung gedroht und immer mehr Menschen werden von staatlicher Hilfe abhängig gemacht.

Welche fatalen Folgen hatte und hat der falsche "Dreamspell"-Kalender von Argüelles, durch den der 21.12.2012 populär wurde?

Nachdem durch den inzwischen verstorbenen José Argüelles massiv daran gearbeitet wurde, den Eindruck zu erwecken, sein "Dreamspell"-Kalender sei so eine Art authentischer Mayakalender, da ihm dies so offenbart worden sei und dieser Kalender ende am 21.12.2012, wurden eben viele negative Richtungen in Menschen unterstützt: Zum einen jene, denen ein "Weltuntergang" in ihre eigene negative Weltsicht hineinpassen und die selbst lieber sterben würden, als etwas an dieser Weltsicht zu ändern, zum anderen jene, die sich nun in "höhere Sphären" fantasieren und sich einreden wollen, alles sei bereits geschehen, der Aufstieg der Menschheit in die fünfte oder sonst irgendeine Dimension sei schon vollbracht. Beide Haltungen sind gleichermaßen unproduktiv wie einschläfernd und fördern in keiner Weise die Bereitschaft im Menschen, sich bewusst an seiner eigenen Weiterentwicklung zu beteiligen, also die Bereitschaft zu zeigen, sich für seine geistige Höherentwicklung oder eben den Aufstieg der Menschheit auch persönlich etwas zu tun.

Was war und ist die Botschaft von 2012-Insider in Bezug auf den Mayakalender und 2012?

2012-Insider sagt zu diesem Thema seit Jahren immer nur das eine: Es gibt kein Ende der Welt, wie es von vielen zum Datum 21.12.2012 herbeigeredet wird, es gibt auch keinen "automatischen Aufstieg" … jeder Mensch ist eingeladen und gefordert, sich selbst auf den Weg zu machen! 2012-Insider unterstützt durch Informationen und durch energetische Zeremonien an kritischen Zeitpunkten des laufenden Kalenders diesen Prozess, an dem sich jeder Interessent und Leser von 2012-Insider jederzeit auch aktiv beteiligen kann!

Wie kannst Du an den Zeremonien für 2012 teilhaben und welches Geschenk machen wir Dir heute?

Im Projekt Der Kreis der Hüter von 2012-Insider wird seit Januar ein Zeremoniezyklus angeboten, der im Juni mit der Zeremonie zur Sonnwende fortgesetzt wird! Insgesamt finden bis zum 21.12.2012 noch 7 Zeremonien statt, zu denen Du zur namentlichen also aktiven Teilnahme herzlich eingeladen bist, wenn dieses Projekt Dich in Deinem Herzen ruft! Du kannst dieses Projekt durch Deine namentliche Teilnahme unterstützen und wirst dabei intensiv im Mitgliederbereich begleitet. Fühlst Du Dich davon angezogen? Wenn ja, schau Dir gern hier die Seite an und stelle fest, dass wir Dir die nächste Zeremonie schenken, wenn Du bei den nächsten 7 Zeremonien dabei sein möchtest! Ich freue mich, wenn Du dieses kraftvolle Projekt durch Deine Teilnahme unterstützt!

Wenn diese Informationen für Dich wertvoll sind, like bitte diese Seite und teile sie mit Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken! Danke für Deine Unterstützung! Ich freue mich auch, wenn Du Deine Gedanken zu dieser plötzlichen Veröffentlichung eines weit in die Zukunft reichenden Mayakalenders in einem Kommentar hier im Blog mit uns teilst! Danke :)

Alles (IST) Liebe,

Alexander :)

Dreamspell ist nicht der Kalender der Maya!

Mayakalender Dresdner Codex

Mayakalender Fragment aus dem Dresdner Kodex

Der Countdown läuft! Der universelle und zugleich letzte Zyklus im zu Ende gehenden Mayakalender, der am 9. März 2011 begonnen hatte, endet am 28.10.2011, also in 9 Tagen! Die meisten Menschen konzentrieren sich allein auf das Enddatum 21.12.2012, das vor allem durch Jose Argüelles promotet worden ist, dessen eher künstlerisch beliebig anmutende – da von ihm erfundene -Variante des

Jose Argüelles Mayakalender Dreamspell

José Argüelles, Erfinder des Dreamspell, der fälschlich oft Mayakalender genannt wird

Mayakalenders auch als Dreamspell Kalender bekannt geworden ist und reichlich Verwirrung unter spirituell suchenden Menschen gestiftet hat. Wichtig ist hier, zunächst zu verstehen, dass durchaus etwas am 21.12.2012 endet, aber nicht der große TUN Kalender der Maya, der einen evolutionären Aufstieg des menschlichen Bewusstseins über etwa 16,5 Milliarden Jahre im Universum beschreibt, einen Aufstieg des Menschen über ein Stück Schöpfung hin zum voll bewussten Mitschöpfer einer von universeller Liebe durchdrungenen Realität!

Was im Dezember 2012 endet. ist der soganannte Long Count, die lange Zählung. Diese wurde aus bestimmten Gründen und mit Bezug zur Sonne in Izapa im südlichen Mexiko an einem 12. August eingeführt und umfasst einen Zeitraum von nur gut 5.000 Jahren, im Gegensatz zum TUN-Kalender, der wie gesagt den kompletten Schöpfungszyklus von 16,5 MIlliarden Jahren beschreibt!

Der Maya-Älteste Don Alejandro spricht über den Mayakalender

Don Alejandro Maya Ältester

Der Maya-Älteste Don Alejandro aus Guatemala

Ich lade Dich ein, genau zuzuhören, worüber die Ältesten der Maya wie Don Alejandro aus Guatemala – hier im privaten Interview mit dem schwedischen Wissenschaftler und Mayaexperten Carl Johan Calleman – sprechen.

Im ersten Teil spricht Don Alejandro davon, dass es keinem Maya – und erst recht keinem Nicht-Maya wie z.B. Jose Argüelles – gestattet wäre, auch nur einen Tag im Mayakalender zu verändern, während Argüelles gleich einen ganzen Kalender komplett erfunden hat und Menschen verwirrt, indem er sie glauben macht, er sei eine von einer Mayagottheit inspirierte Autorität für den Mayakalender, was er einfach nicht ist und was bei näherer Betrachtung dieses Kalenders auch sehr sichtbar wird! Don Alejandro fordert hier auch den Vatikan dazu auf, die Dinge zurückzugeben, die sie den Maya dereinst geraubt haben, anstatt jemand zu unterstützen, der wie Jose Argüelles versucht, Menschen in die Irre zu führen, wobei ich persönlich denke, dass der Vatikan kein Interesse daran hat, dass die Menschen von diesem großen und in wenigen Tagen am 28. Oktober 2011 endenden kosmischen Zyklus von 16,5 Milliarden Jahren erfahren, da dies die Rolle der Kirche in nie da gewesener Weise objektiv relativieren und so ihre Autorität ihren “Schäfchen” gegenüber massiv unterminieren würde.

Um Deinen persönlichen Tzolkin-Geburtstag nach dem echten, dem Maya-Tzolkin zu erfahren, kannst Du dieses kleine Tool benutzen, wo Du Dir das anhand Deines Geburtsdatums kinderleicht selbst ausrechnen kannst. Besonders, wenn Du vielleicht wie ich über Jahre immer wieder mit dem Kalender nach Argüelles – was ja im deutschen Sprachraum meist über Johann Kössner passiert – konfrontiert wurdest und schon länger das Gefühl hattest, dass mit diesem Kalender etwas nicht stimmt, schau Dir Deinen eigenen Mayageburtstag – das was bei Argüelles Geburts-Kin genannt wird – genauer an.

Carl Johan Calleman interviewt Maya-Ältesten Don Alejandro

Im zweiten Teil des Gespräches mit Johann Calleman geht Don Alejandro in seiner Eigenschaft als anerkannter Maya-Ältester darauf ein, wie wenig es angebracht ist, sich von Menschen, die wie Jose Argüelles keinerlei Autrorität im Bereich der Maya darstellen, Angst machen zu lassen. Was endet ist der vierte Zyklus, wnach dann der fünfte beginnt … Weltuntergang sieht anders aus, oder?

Carl Calleman Mayakalender Experte

Carl Calleman Mayakalender-Forscher aus Schweden

Bitte prüfe diese Information mit Deinem Herzen und gib sie auch an andere Menschen weiter, damit sie erfahren, was in diesen Tagen hier auch auf der Erde los ist. Insbesondere, wenn Du Menschen kennst, die den alschen Informationen aufgesessen sind, die nicht aus den Kreisen der Maya stammen, gib ihnen diese Informationen weiter! Carl Calleman hat einen sehr aufschlussreichen Artikel auf seiner Website geschrieben, in dem er begründet, warum der 21.12.2012 nicht das Ende des Mayakalenders sein kann und zugleich darlegt, wieso der 28.10.2011 alle Insignien trägt, genau dieser letzte Tag im Maya Kalender  zu sein.

Da dieses Thema zu verstehen von großer Wichtigkeit für die Menschheit als Ganzes und für jeden einzelnen Menschen im Speziellen ist, bitte ich Dich, diese Informationen nicht für Dich zu behalten, sondern sie zu teilen. Ich freue mich auch darüber, Deine Gedanken als Kommentar hier unter diesem Artikel zu lesen und mich mit dir darüber auszutauschen! Wir reinigen intensiv mit den kommenden Transformationsprozessen und werden dazu in den nächsten Tagen weitere Informationen rausgeben! Um in den nächsten Tagen auf dem Laufenden zu bleiben, trag Dich einfach auch auf der Startseite 2012-Insider in die Emailliste ein, falls Du da noch nicht im Verteiler bist. Du wirst dann bei neuen Artikeln direkt informiert!

Alles (IST) Liebe,

Alexander Gottwald